Folkwang Universität der Künste Studiengang Jazz

Folkwang Universität der Künste

STUDIENGANG JAZZ

Lehrende Timetable

Lauren Newton > Sylvia Droste > Romy Camerun

Prof. Ulrich Beckerhoff > Prof. Ryan Carniaux

Dave Horler > Peter Feil > Henning Berg > Ansgar Striepens > Bart van Lier >

Prof. Ansgar Striepens

Prof. Hugo Read

Prof. Matthias Nadolny

Axel Zinowski > Frank Sichmann

Prof. Thomas Hufschmidt, Simon Nabatov, Peter Walter > Thomas Rückert

Michael Schürmann > Stefan Rademacher

Tim Wells > Gunnar Plümer > John Goldsby > Robert Landfermann

Sperie Karas

 

Prof. Thomas Alkier

Prof. Peter Herborn

Raimund Hüttner > Stefan Hüfner, Hans-Jörg Rüdiger > Max Schmitz, Jorge Vallejo

Wollie Kaiser > Markus Hufschmidt (Flöte), Joachim Striepens (Klarinette)

Prof. Thomas Hufschmidt, Stefan Bauer > Peter Walter, Rainer Lipski >

Bernd Kämmerling, Thomas Rückert

Rolf Weyer > Jürgen Schwab > Peter Herborn, Frank Sichmann, Sperie Karas

 

 

Gesang:

Trompete:

Posaune:

 

Altsaxophon:

Tenorsaxophon:

Gitarre:

Klavier:

E-Bass:

Kontrabass:

Bigband Drumming:

Schlagzeug /

Rhythmusgruppen-Coaching:

Komposition / Arrangement:

Jazz-Elektronische Medien:

Holzblasinstrumente:

Klavier Nebenfach:

 

Jazzgeschichte:

 

 

Geschichte

Peter Herborn und Thomas Hufschmidt erhalten einen Lehrauftrag über jeweils 4 Semesterwochenstunden für eine Grundversorgung im Bereich Jazz. Da dieses Fach zu diesem Zeitpunkt weder eigenständig noch in irgendeinem anderen Studiengang curricular veranlagt ist, steht das Lehrangebot allen Bereichen des Hauses offen. Schauspieler singen im Jazz-Chor, angehende Orchestermusiker mit Neigung zum Jazz spielen in der Bigband, Kirchen- und Schulmusiker erhalten Unterricht in Arrangement, nehmen an Improvisationsübungen teilen und bilden kleine Ensembles.

 

Gründung. Nach 4 Jahren vorbereitender Arbeit wird der Diplom-Studiengang Jazz eingerichtet. Die ersten 20 Studenten nehmen im WS 1988/89 das Studium auf. Von Gesang bis Schlagzeug und Komposition / Arrangement sind alle gängigen Hauptfächer  vertreten. Neben der instrumentalpraktischen und handwerklichen Ausbildung wird von Anfang an auch ein starkes Augenmerk auf Musikproduktion und Technologie gelegt.

 

Uli Beckerhoff, Peter Herborn, Thomas Hufschmidt und Hugo Read erhalten den Ruf, als nebenberufliche Professoren am Studiengang Jazz der Folkwang Hochschule zu lehren.

 

Peter Herborn wird zum hauptberuflichen Professor ernannt.

 

Mit der Eröffung des Tonaufnahmestudios im Gebäude des Studiengang Jazz erhalten die Studenten die Möglichkeit einer realitätsnahen Ausbildung zum professionellen Musiker.

 

Eine nebenberufliche Professur für Posaune wird eingerichtet. Sie wird bis zum SS 2008 von Bart van Lier vertreten.

 

WDR Campus Jazz. Beginn der Kooperation mit dem WDR und dem Fachbereich Jazz/Pop der Musikhochschule Köln.

 

Der Studiengang Jazz feiert sein 20-jähriges Bestehen mit Konzerten in der Essener Philharmonie.

 

Ansgar Striepens tritt die Nachfolge von Bart van Lier als nebenberuflicher Professor für Posaune an.

 

Der Studiengang Jazz erhält  den WDR Jazz Preis.

 

Ryan Carniaux wird als Nachfolger von Uli Beckerhoff zum  nebenberuflichen Professor für Jazz-Trompete ernannt.

 

Thomas Alkier wird zum nebenberuflichen Professor für Jazz-Schlagzeug und Rhythmusgruppen-Coaching berufen.

 

 

1984:

 

 

 

 

 

1988:

 

 

 

 

1992:

 

 

1997:

 

2001:

 

 

2005:

 

2007:

 

2008:

 

2009:

 

2011:

 

2013:

 

2016:

 

 

 

Folkwang Universität der Künste

 

Als einzige Kunst- und Musikhochschule in Nordrhein-Westfalen bietet die Folkwang Universität ein breites Fächerspektrum aus Musik, Theater, Tanz, Gestaltung und Wissenschaft. An Folkwang wird International gelehrt und gelernt. Die über 400 Lehrenden und 1500 StudentInnen kommen aus der ganzen Welt.

 

Seit 1927 ist die Grundidee unserer Ausbildung das interdisziplinäre Arbeiten und die Verbindung der Künste. So ist der lebendige Austausch zwischen den unterschiedlichen Disziplinen ebenso wie Bühnen- bzw. Live-Erfahrung von Beginn ein wichtiger Bestandteil des Studiums. Experimentierfreude, innovative Kunstformen und Konzepte sowie der stetige Bezug zur Berufs- und Alltagswelt von KünstlerInnen, WissenschaftlerInnen, PädagogInnen und GestalterInnen sind ein deutlicher Akzent jeder Folkwang Ausbildung.

 

Text: Kommunikation und Medien

Standorte der Folkwang Universität

 

Text: Kommunikation und Medien

back to top