Folkwang Universität der Künste Studiengang Jazz

Matthias Akeo Nowak

Kontrabass

 

 

Mit dem Wintersemester 2019/20 hat der Studiengang Jazz einen neuen Kollegen für das Hauptfach Kontrabass bekommen. Matthias Akeo Nowak folgt auf Robert Landfermann, der die Folkwang-Universität in Richtung Mannheim verlassen hat. Neben den Hauptfachstudenten unterrichtet Matthias auch die E-Bassisten, die im Nebenfach Kontrabass haben.

 

 

Geboren 1976 in Berlin, studierte Matthias Akeo Nowak Orchestermusik und Jazz an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Mannheim und am Queens College, Aaron Copeland School of Music, New

York.

 

Als Mitglied der Jungen Deutschen Philharmonie und der Jungen Österreichischen Philharmonie wirkte er schon früh an zahlreichen Konzerten im In- und Ausland mit.

 

Die Vorliebe zu Jazz und Improvisierter Musik lernte er als Bassist bei Gunter Hampels „Next Generation“ kennen. Er nahm an Masterclasses bei Charlie Haden, Drew Gress und Eric Harland teil und wurde 2008 mit einem Jahresstipendium des DAAD ausgezeichnet, welches ihm ermöglichte, seine Studien 2008-2009 in

New York zu vertiefen.

 

Nach seiner Rückkehr nach Köln fand er sich in einem gesunden musikalischen Umfeld wieder, Aufnahmen für den Deutschlandfunk, den WDR, HR, Radio Bremen oder dem RBB folgten mit den Gruppen Tobias  Christls „Wildern“, Peter Ehwalds Septuor de Grand Matin, EOS Kammerorchester feat. Niels Klein, seinen eigenen Bands Koi Trio und Common Ground, mit Angelika Niesciers „Sublim“, Stefan Schultze Large Ensemble und zahlreichen anderen Projekten.

 

Theater- Film und Orchestermusik Produktionen u.a. mit Gunter Hampel, Annette Focks, Johannes Repka, gehören ebenso zu seinem Alltag, wie auch seine Teilnahme an internationalen Festivals in mittlerweile über 40 Ländern wie Jazz Utsav, New Delhi (IN), Eurojazz, Mexico City (MEX), Tremplin Jazz Europeen, Avignon (F), oder Jazzfestival Willisau, Willisau (CH).

 

www.koi-trio.de

 

Text (Biografie): M. A. Nowak

Matthias Akeo Nowak